engel design skizzen | Industriedesign Produktdesign in Wien
ENGEL

Mit Industriedesign zum Weltmarktführer

KEY ISSUES & TASKS
Einheitliche Designsprache für das gesamte Produktportfolio

In jedem Projekt zeigen sich Vorgaben und Limitierungen auf, die zum Teil besonders innovative Lösungen benötigen, um die Projektziele zu erreichen. Besonders in einem so langfristigen und komplexen Projekt galt es, zahlreiche Einflüsse, Anforderungen und Herausforderungen einzuberechnen und zu Lösungen zu führen.

Produktübergreifendes Design vom kleinen Roboter über Spritzgussmaschinen bis zu HMIs

Eine der Hauptanforderungen an das Industriedesign war, es auf alle Produkte des Portfolios anwenden zu können. Da das ENGEL Portfolio verschiedenste Maschinen unterschiedlicher Größen und Funktionen umfasst, war dieser Anspruch eine besonders spannende Herausforderung.

Neue Strategien zur Kostenersparnis

Teil der Zielsetzung waren eine Effizienzsteigerung in der Montage als auch eine Kostenersparnis im Bereich der Logistik. Um das zu erreichen, mussten wir einer Gleichteil- und Plattformstrategie für alle designrelevanten Teile entwickeln.

ENGEL Touchscreen mit Bedienerin | Industriedesign Produktdesign in Wien

Sicherheitsnormen: Design-Hürden?

Das Einhalten von Sicherheitsnormen ist im Bereich von Produktionsmaschinen ein Muss – und hat natürlich Einfluss auf die Gestaltungsmöglichkeiten im Design. Ein ansprechendes Industriedesign zu realisieren, ohne dabei diese Normen zu verletzen, ist eine Challenge für sich.

Höchste ergonomische Handhabung bei abgestecktem Budget

Eine weitere häufige Einschränkung bei Produktdesign-Projekten sind Budget-Vorgaben: Es ist nicht einfach, für den Bediener das bestmögliche Ergebnis im Bereich Ergonomie zu erreichen, ohne dabei die Produktionskosten massiv zu erhöhen.

Durch Planung und definierte Prozesse ist es für uns in den Projekten meist sehr früh möglich, Probleme zu identifizieren und entsprechende Lösungen zu entwickeln. Ebenso analysierten wir die finanziellen Gegebenheiten zu Beginn und setzten eine starke Strategie auf, die alle Faktoren berücksichtigte. Mit dieser Strategie konnten wir unser fundiertes Wissen über Produktionstechniken und deren Einfluss auf Projektkosten in unseren Designprozess integrieren.

Warum hat ENGEL PESCHKE als Produktdesign-Partner gewählt?

Wir haben mehr zu bieten als „lediglich“ jahrzehntelange Erfahrung und hervorragende Industriedesigner. Einige unserer zusätzlichen Vorteile stachen für ENGEL besonders hervor:

Produktentwicklung: Der Blick von außen durch PESCHKE führt zur Anregung von neuen Konzepten

Branchenspezifisches Knowhow kombiniert mit jahrelanger Erfahrung in der ergonomischen Gestaltung von Investitionsgütern

Produktion (die Herstellung und Montage der Teile): Neues Design bedeutet bei PESCHKE auch technische Verbesserung

Logistik und Kosten: Durch die Definition von Standardprodukten oder Produktkomponenten wird die Teilevielfalt reduziert; PESCHKE Designs integrieren wirtschaftliche Effizienz

Marketing und Vertrieb: Neben dem eigentlichen Industriedesign, das den Wert der Maschine repräsentiert, visualisiert das PESCHKE Marketing Strategie & Content Creation » Team die Produktvorteile durch verschiedene Marketing- und Vertriebsmaterialien

Langfristige Partnerschaft: Ein einziger Ansprechpartner, der die Möglichkeiten und internen Prozesse bereits kennt, ist ein großer Vorteil

engel maschine skizze | Industriedesign Produktdesign in Wien
STRATEGIE & PROZESS
Neue Perspektive. Klare Erwartungen. Verlässliche Erfolge.

Transparente und eindeutig definierte Prozesse sind uns wichtig. Sowohl unsere Kunden als auch wir selbst können so von Projektstart bis Projektende unseren Fortschritt genau nachvollziehen und bei Planänderungen zeitgerecht und flexibel agieren. Dabei ist bei jedem Schritt auf unsere Beratungskompetenz Verlass.

Eine Partnerschaft wie mit Engel folgt trotz, oder gerade wegen, der jahrelangen Zusammenarbeit klar unserem Industriedesignprozess ». Zusätzlich decken wir auch weitere kundenspezifische Bedürfnisse ab. Einige Beispiele der Erkenntnisse, die wir aus dem Prozess bei ENGEL ziehen konnten:

01

Evaluierung & Strategie

Das Kennenlernen des Unternehmens, der Produkte, der Technik und des Umgangs mit den Produkten ist der Beginn einer sehr effizienten Zusammenarbeit, um vor allem nachhaltige Ansätze und Lösungen zu etablieren. Mit der Qualität und Tiefe der Informationen, die wir von ENGEL erhielten, konnten wir die Ansatzpunkte für die Entwicklung neuer Ansätze und Lösungen verbessern. Die Informationen über Produktentwicklung, Anwender, Produktion, Logistik, Kosten und Marketing sind die Basis für einen sich regelmäßig wiederholenden Analyseprozess, der durch das wachsende Wissen über die Materie immer präzisere Lösungsansätze ermöglicht – auch für Detailbereiche.

02

Analyse & Designkonzepte

Die Vorgehensweise von PESCHKE ist geprägt von konkreten Analysen – ohne jedoch den Vorteil des Blicks von außen zu verlieren und diese Einblicke später dem Entwicklungsteam zu vermitteln.

Im Mittelpunkt unserer Designkonzepte stehen immer der Nutzer und das Unternehmen mit dem Ziel, Vorteile der Nutzung, ergonomische Verbesserungen, Optimierung von Produktion und Logistik sowie die Gestaltung eines konsistenten Unternehmens- bzw. Produktimages herauszuarbeiten.

Industriedesign kann einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg eines Unternehmens leisten, daran besteht kein Zweifel. Doch gerade im Investitionsgüterbereich ist es notwendig, Design und Wirtschaftlichkeit sowie die Positionierung des Produktes mit einer Priorisierung der Anforderungen in Einklang zu bringen. Um diesen vielschichtigen Anforderungen gerecht zu werden, braucht es ein Team von Entscheidern, die bereit sind, den Status Quo zu verändern. Die Ausarbeitung von Designkonzepten für ENGEL war nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine echte Freude, da wir in großen Dimensionen denken und Konzepte präsentieren konnten, die in der Branche einen Unterschied machen würden anstatt auf Nummer sicher zu gehen.

Anordnung von Engel Maschinen Renderings | Industriedesign Produktdesign in Wien
03
Designdefinition

Sobald ein Designkonzept ausgewählt wurde, geht es an die Designdefinition. Qualität zu visualisieren nimmt im Designprozess einen besonders großen Stellenwert ein. Das gilt insbesondere für die Umsetzung: Das Design muss den Möglichkeiten des Kunden entsprechend definiert und im Entwicklungsprozess unterstützt werden. Nur so kann das bestmögliche Ergebnis erzielt werden – selbst wenn es Änderungen, Ergänzungen oder Schwierigkeiten bei der Umsetzung gibt. Design beginnt mit der ersten Idee und endet mit dem Serienprodukt. Es gibt keine Abkürzungen im Prozess.

Der Standard und die Qualität, die bei den Entwürfen für ENGEL erreicht wurden, sprechen für diesen Prozessablauf. Der durchgängige Produktauftritt findet sich nicht nur bei den Spritzgießmaschinen wieder, sondern auch in der gesamten Automatisierungstechnik, dem Zubehör und vielen kleinen Details. Die Visualisierung von technischen Details und eine konsequente Umsetzung von formalen und farblichen Elementen bestimmen das Produktbild. Ein gutes Beispiel sind die Roboter der Viper Reihe: Bewegliche Teile wurden durch gestaltete Aussparungen gewichtsoptimiert. So konnte Energie im aktiven Betrieb eingespart, die Lebensdauer verlängert und ein optisches Signal gesetzt werden. Das Design vermittelt: ENGEL ist Innovationsführer.

Auch nach dem Start der Serienproduktion verliert PESCHKE das Produkt nicht aus den Augen. Gerade Investitionsgüter mit einem langen Produktlebenszyklus müssen ständig weiterentwickelt werden. Nicht nur die Technik, sondern auch das Arbeitsumfeld erfordert Veränderungen und Ergänzungen, z.B. aufgrund von Sicherheitsanforderungen oder neuen Normen. Die notwendigen Anpassungen können das Erscheinungsbild deutlich verändern und die ursprüngliche Designlinie negativ beeinflussen. Bei den größeren Maschinen der Victory Baureihe wurden beispielsweise neue Sicherheitsaufbauten in Form und Farbe in das Gesamtdesign integriert, um weiterhin ein einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten.

04
Projekt-Kommunikation

Durch unsere langjährige Zusammenarbeit etablierten wir einen äußerst effizienten Kommunikationsstil in unseren Projekten. Sie sind daher ein Paradebeispiel für effektive Zusammenarbeit und Kommunikation. Im Fall von ENGEL ist unser Design-Team auch Teil des Produktentwicklungsteams, obwohl wir externe Partner sind. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Designer und Ingenieur besonders reibungslos funktionieren muss, damit beide Disziplinen mit dem gleichen Ziel zusammenarbeiten.

Anhand dieser Projekte konnten wir analysieren, welche Faktoren eine reibungslose Kooperation ermöglichen – und setzen diese nun bei anderen Kundenprojekten gezielt ein. Hauptfaktoren sind u.a. kurze Kommunikationswege und konsolidiertes Feedback verschiedener Entscheidungsträger.

05
Marketingkonzept

Die Message “Be the first” bildete einen idealen Ausgangspunkt für Marketing- und Vertriebsaktivitäten, für die wir Marketingkonzepte und -materialien » lieferten – entwickelt von unseren internen Grafikdesign- sowie 3D & Animations-Experten.

Die Visualisierung der Alleinstellungsmerkmale und des Anwendernutzens dient als starke Basis für eine Verkaufsstrategie, die Argumente jenseits der Preisdiskussion ermöglicht: Es zahlt sich immer aus, ein ausgeprägtes Verständnis für die Herausforderungen der Anwender zu zeigen, echte Produktvorteile zu identifizieren und diese in ein markenkonformes Storytelling einzubinden.

ERGEBNISSE

Glänzen im Langstreckenlauf: Ein Jahrzehnt an gemeisterten Herausforderungen

Die Outcomes unserer langjährigen, fortlaufenden Zusammenarbeit von über 15 Jahren – eine außergewöhnlich lange Zeitspanne, die für uns und unseren Kunden spricht – sind das größte Kompliment für unser Produktdesign-Team. In dieser Zeit konnte sich ENGEL als Weltmarktführer im Bereich Spritzguss etablieren und wird als Unternehmen für das Portfoliodesign und die damit verbundenen Vorteile nun als absolute Benchmark am Markt wahrgenommen.

Parallel zur technologischen Weiterentwicklung der Bedien- und Benutzeroberflächen ist es ENGEL gelungen, die angestrebte Spitzenposition im Bereich der Maschinensteuerung zu halten. PESCHKE konnte die technologischen Möglichkeiten sowohl für den Anwender als auch für das Gesamtbild des Produktes im Design voll ausschöpfen – angefangen bei einer vertikal montierten Bedienoberfläche und einer ausschwenkbaren Bedieneinheit (2006) zur Verbesserung der Lesbarkeit bis hin zur Einführung eines Touchscreens (2013) mit allen Vorteilen einer möglichst großen Bedienoberfläche. Die aktuelle Maschinensteuerung ist die perfekte Kombination aus verbessertem Bedienkomfort durch die technologischen Möglichkeiten eines Touchscreens, individueller Einstellbarkeit und einem Erscheinungsbild, das den Anspruch als Weltmarktführer eindrucksvoll dokumentiert.

Zu den Höhepunkten unserer bisherigen Zusammenarbeit gehört die Entwicklung mehrerer spezifischer Produkte und Produktserien:

 

Jedes noch so kleine Detail hat Beachtung verdient

Für ENGEL haben wir auch viele kleine Projekte umgesetzt, die allesamt zum Qualitätseindruck beitragen und ein enormes Einsparungspotenzial mit sich bringen. Es geht nicht immer nur um die große Maschine – manchmal ist es ein Förderband neben der Maschine oder eine zusätzliche ergonomische Unterstützung für den Bediener, die den großen Unterschied macht.

EIN KONKRETES BEISPIEL

Eine Kunststoffspritzgießmaschine ohne perfekte Kunststoffteile sollte es nicht geben!“

Die Umsetzung dieses Gedankens in Verbindung mit einer neuen Bedienphilosophie wurde in Form des sogenannten E-move realisiert. Neben der Touch Control sollte ein Bedienelement für die Feineinstellung der komplexen und kostenintensiven Spritzgießformen Teil der Maschinensteuerung sein.

In der Umsetzung bildeten die beiden Griffelemente zusammen mit dem Drehregler das Bediencockpit mit 2K-Technologie für bessere Haptik, das als zentrale Bedienzone betrachtet werden kann: Die Maschine in der Hand haben – visualisiert in einem Detail.

WIRTSCHAFTLICHE ERGEBNISSE

Intelligentes Design spart Ressourcen

Design, also die Gestaltung von Produkten, sollte als Investition gesehen werden. Intelligente Kosteneinsparungen durch Teilereduktion in der Produktion und für die Logistik der Verkleidungsteile ist nicht nur ein wesentlicher ökonomischer Ansatzpunkt, sondern stellt auch die Möglichkeit dar, ein einheitliches Produktbild im Design zu planen und umzusetzen. Durch den Einsatz neuer Materialien und Technologien, wie z.B. geklebte, siebbedruckte Polycarbonatplatten oder den Einsatz von Negativ-Tiefziehverfahren, konnte das Erscheinungsbild und die Kostensituation über das gesamte Maschinenportfolio hinweg vereinheitlicht und verbessert werden.

 

Matthias contact photo | Kontaktfoto

Schreiben Sie uns!

Suchen Sie nach einem Produktdesignpartner für Ihre herausragende Produktidee? Wir sind für Sie da, um Sie durch den gesamten Prozess vom ersten Entwurf bis zum fertigen Produkt zu begleiten. Schicken Sie uns einfach eine Nachricht – um alles Weitere kümmern wir uns.

Kontakt
Rezensionen

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN

PESCHKE verfügt über ein sehr tiefes Wissen und Verständnis dafür, wie man eine Vision für die Zukunft aufbaut. Sie bringen diese Ideen auf den Boden und bieten konkrete Lösungen wie etwa die Realisierung eines neuen Produkt-Ökosystems und die Integration von Connected Products. Sie haben auch ein tiefes technisches Verständnis für Marketing und entwerfen großartige Designs für UX/UI. Ihr umfassender Service macht PESCHKE so einzigartig.

ZEISS logo
Magnus Schepers, Project Manager 

Unsere User bestätigen, dass das Design und die User Experience besonders sind. Noch dazu ist das PESCHKE Team äußerst flexibel und wächst mit uns und unseren Entwicklern. Insgesamt hatten wir eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Dlouhy logo
Martin Dlouhy, CEO

Wir sind mit der Qualität der Arbeit und dem Feedback von PESCHKE sehr zufrieden. Das Unternehmen reagiert immer prompt und ist sehr lösungsorientiert. Der Fokus liegt stets darauf, eine Lösung zu finden, die einerseits die Anforderungen für die Produktion erfüllt, andererseits aber auch dem Anspruch aus Designperspektive gerecht wird.

UpNano logo
Denise Mandt, Founder 

Die Kommunikation war sehr einfach und schnell. Das gesamte Team ist motiviert und hilfsbereit. Ihre schnelle Reaktionsfähigkeit, ihr Auge fürs Detail und ihre Geduld bei widersprüchlichen Anforderungen sind beeindruckend.

TTTech logo
Elias Sheety, Project Manager 

PESCHKE hatte einen klaren Fokus auf unsere Projektziele. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Wir erhielten funktionale und sehr gut durchdachte Produkte. Bei der Übertragung des Designs auf die Maschinen konnten wir eine weitere Möglichkeit zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit identifizieren. Das Team von PESCHKE war sehr entgegenkommend, reagierte schnell auf unser Feedback und setzte unsere Idee im Design um.

bekum logo
Florian Mosgöller, Manager
Arrow prev
Arrow prev

    Direkter Kontakt
    Mail: office@peschke.at
    Tel: 01/4707922
    Kontaktformular
    Vor- und Nachname:
    E-Mail:
    Nachricht:

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    Vielen Dank für Ihre Nachricht!

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich an uns übermittelt. Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze, um Ihre Projektidee zu besprechen.

    Nach oben Arrow