Tempar case study header | software interface design Vienna
ZEISS TEMPAR
Software Interface Design & Marketing

Mit ZEISS‘ Entscheidung, die Software um deutlich mehr Funktionen zu erweitern, wurden die identifizierten Potenziale noch deutlicher. Diese erforderten nämlich ein Update der Lizenzmodelle und bauten das Messraumüberwachungssystem zu einem großflächigen Qualitätsmanagement Tool aus.

Wir stellten uns der Herausforderung, ein intuitives und leicht zu erlernendes Software Interface Design für ZEISS TEMPAR zu entwickeln. Als Full-Service-Partner waren wir der direkte Ansprechpartner für das Produktmanagement sowie das Marketing Team bei ZEISS, wodurch eine sehr effiziente Projektabwicklung und -durchführung möglich war.

Unsere Kernkompetenzen » ermöglichten es uns, eine Kombination aus UX/UI- und App-Design sowie eine starke Marketingstrategie mit digitalen Schwerpunkten und Printmedien umzusetzen. Auf diese Weise vermittelten wir potenziellen Endkunden die einfache Anwendung sowie weitere Vorteile der Software und unterstützten damit das Sales Team.

KERNAUFGABEN
Durch die größten Herausforderungen wächst man am meisten

Eintauchen in die Welt der Qualitätssicherung und Messtechnik

ZEISS TEMPAR war unser erster Berührungspunkt mit dem Thema Qualitätssicherung und Messtechnik. Um Designs von höchster Qualität zu entwickeln, mussten wir uns unter anderem mit der Klassifizierung von Messräumen und Qualitätssicherungs-Audits vertraut machen. Zu wissen, für wen man designt und was Software-Anwender:innen brauchen, ist die Grundlage für maßgeschneiderte Designs, die einen echten Mehrwert bieten und nicht nur schön anzusehen sind.

Neue Prozesse, User Personas und iterative Entwicklung

Die Probleme der Ausgangssituation waren schnell erkannt. Im nächsten Schritt galt es, die verschiedenen User zu identifizieren und ihre Bedürfnisse im Detail zu verstehen. Das Spektrum an Softwarenutzern war breit und reichte vom Messtechniker bis zum Qualitätsmanager auf C-Level.

Auf der Grundlage unserer Erkenntnisse definierten wir den gesamten Prozess innerhalb der Software neu. Unsere Innovationen begannen mit dem Setup-Prozess und erstreckten sich von dort auf die tägliche Nutzung und Datenauswertung.

Darüber hinaus liefen die Produktentwicklung und das Software Interface Design parallel ab und beeinflussten sich gegenseitig: Aus Wireframes und Testläufen ergaben sich neue Ideen und Features, die kontinuierlich im Software Interface Design umgesetzt und an die Entwickler kommuniziert wurden.

Tempar old UI | software interface design Vienna
STRATEGIE & PROZESS
Neue Perspektive. Klare Erwartungen. Verlässliche Erfolge.

Transparente und eindeutig definierte Prozesse sind uns wichtig. Sowohl unsere Kunden als auch wir selbst können so von Projektstart bis Projektende unseren Fortschritt genau nachvollziehen und bei Planänderungen zeitgerecht und flexibel agieren. Dabei ist bei jedem Schritt auf unsere Beratungskompetenz Verlass.

Interface-Redesign-Projekte wie ZEISS TEMPAR folgen unserem UX/UI-Design-Prozess ». Zusätzlich erstellten wir das Marketingkonzept als Teil unseres Marketing-Prozesses ». Einige der Erkenntnisse, die wir aus dem Prozess gewinnen konnten:

Evaluierung und Briefing

Die größten Herausforderungen kristallisierten sich bereits zu Projektbeginn heraus.

Zum einen musste der Projektumfang erheblich erweitert werden. Die ursprüngliche Zielsetzung unseres Kunden hatte eine rein optische Verbesserung des Software Interface vorgesehen. Wie sich jedoch schnell herausstellte, musste die gesamte Struktur des Interface erneuert werden, da die Software nicht intuitiv zu bedienen war. Unsere Service Design » und UX/UI Design » Teams arbeiteten daher zusammen, um einen völlig neuen Prozess zu entwickeln, der die Basis für die neue User Experience bildete.

Zum anderen bedeutet die Neugestaltung eines Interface für eine bestehende Softwarelösung im Vergleich zu einer komplett neuen Software, dass das Software Interface Design sowohl für neue Kunden als auch für bestehende Kunden geeignet sein muss. Diese beiden Benutzergruppen haben sehr unterschiedliche Anforderungen. Während logische Änderungen für neue User von großem Vorteil sind, da diese die Verwendung der Software unterstützen, mussten wir im Designprozess sicherstellen, dass sich auch bestehende User leicht an das neue Design und den neuen Workflow gewöhnen und anpassen konnten.

ZEISS Tempar wireframes | software interface design Vienna
02
Users, Insights & Strategie 

Da verschiedene User vom Messtechniker bis zum Qualitätsmanager auf C-Level ihre Aufgaben mit der gleichen Software erledigen, enthält diese eine Reihe unterschiedlicher Funktionen. Um Anwender mit dieser Auswahl an Funktionen nicht zu überfordern, entschieden wir uns für die Einführung eines Benutzerrollensystems.

Bei diesem System werden Funktionen nach Benutzern gefiltert. Das heißt, dass nur jene Funktionen angezeigt werden, die für den jeweiligen Benutzer tatsächlich relevant sind. Die selektiven Bedienmöglichkeiten reduzieren so einerseits die Verantwortung des Benutzers, andererseits bieten sie Sicherheit: In systemrelevanten IT-Infrastrukturen dürfen Benutzer keinen Zugriff auf Funktionen haben, die nicht für sie bestimmt sind. So können Prozesse nicht versehentlich durch uninformierte Klicks verändern werden.

03
Funktionale UX/UI Entwicklung

Neben dem Benutzerrollensystem wurden auch neue Funktionen für den Anwender entwickelt:

  • Unkomplizierte Software-Einrichtung per Wizard
  • Wichtige Informationen sind auf den ersten Blick auf einem gut strukturierten Dashboard erkennbar
  • Ein Kachel-Layout ermöglicht die vollständige Individualisierung der Software. So kann der User Seiten selbst aufbauen und verwalten.
04
Visuelles Interface Design

Icons, Farben und Anordnung unterstützen klar die Informationshierarchie sowie zugrundeliegende Funktionen. Gleichzeitig sind sie an die Vorgaben des ZEISS Corporate Designs angepasst. Dezent abgerundete Ecken, eine minimalistische Gestaltung und weitere Designdetails vermitteln einen modernen, ansprechenden und professionellen Eindruck.

ZEISS Tempar wireframes | software interface design Vienna
05
Marketing

Auch das Marketingkonzept wurde in den Prozess einbezogen und einheitlich in verschiedenen Formaten umgesetzt. So entwickelten wir eine 3D-Animation », Broschüre, Infografik, Flyer und Key Visual, um die von ZEISS gesetzten Kommunikationsziele zu erreichen.

Dazu gehörte die Visualisierung von ZEISS TEMPAR als Enabler und Premiumprodukt, das den Anwender genau dort unterstützt, wo es gebraucht wird. Diese Botschaft musste für jede User Persona relevant sein, ihre täglichen Arbeitsabläufe widerspiegeln und mit den tatsächlichen, vermarktbaren Funktionen der Software übereinstimmen. Gleichzeitig musste die Message so einfach sein, dass sie leicht zu verstehen war und nicht wie zuvor durch die Komplexität überwältigte.

Dies erforderte eine Mischung aus Points of Parity und Points of Difference », um zu zeigen, dass das Produkt bestehende Bedürfnisse abdeckt und gleichzeitig einen Wettbewerbsvorteil durch einzigartige Benefits liefert.

ERGEBNISSE
ZEISS TEMPAR Interface - Die Strategie lohnt sich

Einer der schönsten Aspekte von Designprojekten ist die erfolgreiche Übergabe eines fertigen, hoch qualitativen Produkts, das die Anforderungen der Nutzer vollständig erfüllt und vor allem ihren Alltag erleichtert. Unser Software Interface Redesign und Marketingkonzept für ZEISS TEMPAR haben genau das erreicht:

Einfach zu erlernendes Interface

Die intuitive Struktur des Interface ermöglicht ein schnelles Erlernen des Programms – sowohl für die ZEISS TEMPAR Softwarelösung » als auch für die ZEISS TEMPAR App ».

Reduzierte Einarbeitungszeit und Supportbedarf

Neben einem übersichtlichen und intuitiven Interface wurde auch die Einarbeitungszeit für die erfolgreiche Nutzung der Software reduziert. Aus dem gleichen Grund ist nun auch weniger Support erforderlich, da ein großer Teil der Unklarheiten und Probleme durch das ursprüngliche Design verursacht worden waren.

Steigerung der Verkaufszahlen

Dank des neuen Interface und der erfolgreichen Marketing-Materialien war die Software für das Sales Team einfacher zu kommunizieren und attraktiver zu bewerben. Das resultierte in einer deutlichen Steigerung der Verkaufszahlen.

Einheitliche Kommunikation

Das einheitliche Kommunikations- und Marketingkonzept ermöglichte eine konsistente Kommunikation über alle Kanäle, welche die Zielgruppe strategisch erreichte und sie über das neue “Gesicht” der Software sowie die zuverlässigen Einsatzmöglichkeiten in der Qualitätssicherung informierte.

Leitfaden für die Zukunft

ZEISS definierte das Projekt ZEISS TEMPAR als interne Benchmark für Software Interface Design und UX. Es wurde damit zum blauen Faden der Corporate-Design-Vorgaben – und der des konzernweiten Interface Designs.

ZEISS TEMPAR war auch die erste Adamos-App, die ZEISS in seinem IIoT-Portal veröffentlichte. Ein großer Erfolg für das Projektteam bei ZEISS und PESCHKE!

envelope with letter

Schreiben Sie uns!

Großartige Produkte verdienen Aufmerksamkeit. Wie Sie Ihre Zielgruppe effektiv erreichen können? Durch unsere umfassenden, plattformübergreifenden Marketingkampagnen und überzeugenden Content. Wenn Ihr Produkt auch auf dem Markt einschlagen soll, schicken Sie uns eine Nachricht – um alles Weitere kümmern wir uns.

Kontakt
Rezensionen
DAS SAGEN UNSERE KUNDEN

PESCHKE verfügt über ein sehr tiefes Wissen und Verständnis dafür, wie man eine Vision für die Zukunft aufbaut. Sie bringen diese Ideen auf den Boden und bieten konkrete Lösungen wie etwa die Realisierung eines neuen Produkt-Ökosystems und die Integration von Connected Products. Sie haben auch ein tiefes technisches Verständnis für Marketing und entwerfen großartige Designs für UX/UI. Ihr umfassender Service macht PESCHKE so einzigartig.

ZEISS logo
Magnus Schepers, Projektmanager 

Unsere User bestätigen, dass das Design und die User Experience besonders sind. Noch dazu ist das PESCHKE Team äußerst flexibel und wächst mit uns und unseren Entwicklern. Insgesamt hatten wir eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Dlouhy logo
Martin Dlouhy, CEO

Wir sind mit der Qualität der Arbeit und dem Feedback von PESCHKE sehr zufrieden. Das Unternehmen reagiert immer prompt und ist sehr lösungsorientiert. Der Fokus liegt stets darauf, eine Lösung zu finden, die einerseits die Anforderungen für die Produktion erfüllt, andererseits aber auch dem Anspruch aus Designperspektive gerecht wird.

UpNano logo
Denise Mandt, Gründerin

Die Kommunikation war sehr einfach und schnell. Das gesamte Team ist motiviert und hilfsbereit. Ihre schnelle Reaktionsfähigkeit, ihr Auge fürs Detail und ihre Geduld bei widersprüchlichen Anforderungen sind beeindruckend.

TTTech logo
Elias Sheety, Projektmanager 

PESCHKE hatte einen klaren Fokus auf unsere Projektziele. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Wir erhielten funktionale und sehr gut durchdachte Produkte. Bei der Übertragung des Designs auf die Maschinen konnten wir eine weitere Möglichkeit zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit identifizieren. Das Team von PESCHKE war sehr entgegenkommend, reagierte schnell auf unser Feedback und setzte unsere Idee im Design um.

bekum logo
Florian Mosgöller, Manager
Arrow prev
Arrow prev

    Direkter Kontakt
    Mail: office@peschke.at
    Tel: 01/4707922
    Kontaktformular
    Vor- und Nachname:
    E-Mail:
    Nachricht:

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    Vielen Dank für Ihre Nachricht!

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich an uns übermittelt. Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze, um Ihre Projektidee zu besprechen.

    Nach oben Arrow